Geschichte der Litteratur von ihrem Anfang bis auf die neuesten Zeiten, Band 11

Cover
bey Vandenhoeck und Ruprecht, 1811
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 724 - Die Beredsamkeit, sofern darunter die Kunst zu überreden, di durch den schönen Schein zu hintergehen (als ars oratoria), und nicht bloße Wohlredenheit (Eloquenz und Stil) verstanden wird...
Seite 480 - Beantwortung der Fragmente eines Ungenannten, insbesondere vom Zwecke Jesu und seiner Jünger". Er erklärt sie zwar für eine „Nullität", ruft gleichzeitig aber auf zu einer Notgemeinschaft aller positiv gesonnenen Christen wider den Wolfenbüttler Aufruhr. Er sieht sein eigenes Lebenswerk gefährdet, steht in der Verteidigung. Die „Beantwortung...
Seite 480 - Christi nach den vier Evangelisten, mit Rücksicht auf die in den Fragmenten gemachten Einwürfe und deren Beantwortung, Halle 1783 (zum 5.Fragment 1785; gegen - » Reimarus, Fragmente eines Ungenannten) IV 69,79f.
Seite 465 - Unterhaltungen eines nachdenkenden Christen mit sich selbst über die Wahrheit und Göttlichkeit seines Glaubens aus innern Gründen
Seite 469 - Ausführliche Untersuchung der Gründe für die Aechtheit und Glaubwürdigkeit der schriftlichen Urkunden des Christenthums (5 parts, Leipsic, 1793-99); and Grundriss einer Encyclopädie der Theologie (2 parts, Hamburg, 1800-01).
Seite 479 - Auferstehungs-Geschichte Jesu nach allen vier Evangelisten. Nebst einem doppelten Anhange gegen die Wolfenbütteler Fragmente von der Auferstehung Jesu; und vom Zwecke Jesu und seiner Apostel, Göttingen 1779 IV 69,79f.
Seite 561 - Religion für moralischnotwendig, di für Pflicht erklärt, kann auch der Rationalist (in Glaubenssachen) genannt werden. Wenn dieser die Wirklichkeit aller übernatürlichen göttlichen Offenbarung verneint, so heißt er Naturalist; läßt er nun diese zwar zu, behauptet aber, daß sie zu kennen und für wirklich anzunehmen, zur Religion nicht notwendig erfordert wird...
Seite 567 - System der reinen Philosophie oder Glückseligkeitslehre des Christentums; für die Bedürfnisse seiner aufgeklärten Landsleute und anderer, die nach Weisheit fragen, eingerichtet.
Seite 339 - Theologische Berichte von neuen Büchern und Schriften von einer Gesellschaft zu Danzig.
Seite 456 - Endurtheil über die Offenbarung Iohannis und über die Weissagungen auf den Messias, wie auch über Iesum und seine Jünger.

Bibliografische Informationen