Gemeinsames Gebet: Form und Wirkung des Gottesdienstes

Cover
Luca Baschera, Angela Berlis, Ralph Kunz
Theologischer Verlag Zürich, 2014 - 248 Seiten
Der Gottesdienst der im Namen Jesu Christi versammelten Gemeinde ist gemeinsames Beten. Dieses gemeinsame Beten hat immer eine Form und entfaltet immer eine Wirkung. Was macht aber die Form der Liturgie aus und worin besteht ihre Wirkung? In welcher Weise ist gemeinsam gefeierter Gottesdienst auf lange Sicht formativ für das Leben des oder der Einzelnen, der Gemeinde, der ganzen Kirche? Diese zentralen Fragen der Liturgik werden in den Beiträgen dieses Bandes im Dialog der verschiedenen konfessionellen Traditionen diskutiert. Vertreten ist unter anderem auch die Anglikanische Kirchengemeinschaft, die 2012 das dreihundertfünfzigste Jubiläum ihrer Agende, des «Book of Common Prayer», feierte.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Alexander Deeg
39
Bernd Wannenwetsch
61
David Plüss
81
Gottfried Wilhelm Locher Frank Mathwig
99
Bruno Bürki
121
David Holeton
145
The Book of Common Prayer and Anglicanism
163
Thomas Roscher Holger Eschmann
183
Mattijs Ploeger
209
Angela Berlis
229
Verzeichnis der Beitragenden
247
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Luca Baschera, Dr. phil., MTh, Jahrgang 1980, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.**Angela Berlis, Dr. theol., Jahrgang 1962, ist ordentliche Professorin für Geschichte des Altkatholizismus und Allgemeine Kirchengeschichte an der Universität Bern und Co-Leiterin des Kompetenzzentrums Liturgik.**Ralph Kunz, Dr. theol., Jahrgang 1964, ist Professor für Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich mit den Schwerpunkten Gottesdienst, Predigt und Seelsorge.

Bibliografische Informationen