Abbildungen der Seite
PDF
[graphic][subsumed]

blättrigen Hufmagnet; es dauerte eine halbe' und eine ganze Minute- fo war fie kataleptifch geworden; nach kurzer Paufe erwaehte fie wieder zum Bewußtfeyn. *- Wieder ein andermal gab ieh ihr(") einige wenige Striche niit einem kleinen Stabmagnete- init dent negativen Polej den ich in meiner negativen Hand hielt; die Striche gingen ebenfalls über ihre negative Seite. Alsbald war fie kataleptifih geworden, jedoeh nur wieder auf etliche Minuten Lindauer,

Magnete alfo- und wie es fchiettf (jedoch in jener Anfangszeit noch tiieht genau genug nnterfelfiedett) wenn fie rückfiriclyartig angewendet tvurdenj erzeugten unverzüglich Katalepfe. doeh nur vorübergehende.

F, 1000. Fuhr ich mit einem großen Bergkrhfialle an der Frl. Sturmann nur ein einziges Mal hinauf. fo wurde fie kataleptifch. Leider waren dieß meine Erfilitigsverfuäie- und ich finde die näheren Umfiände iu meinen Papieren nicht aufgezeichnet. - Frl. Weigand (') erhielt einige Striche mit dem pofitiven Ende eines Ghpsfpathes iiber ihre linke7 alfo gleichnamige Hand hinab. Beim zweiten Striche fank fie bewußtlos in Katalepfe. beim dritten ward der Arm krampfig. ftarr und bebend. - Es war vorauszufehen„ daß Krhfialle' wie Magnete Katalepfe hervorzurufen ver' mögen.

F. 1001, So war es niit Handfiritheti. Es bedurfte mtr eines einzigen Otiiekftricheti7 um die Frl. Nowotnhj Oieieltel- Stnrmann kataleptifch zu machen und dieß kam iu meinem Umgange mit ihnen fo alltäglich vor, daß ich davon. als einer gewohnten Sache leider nur zu wenig Aufzeichnungen machte, ' *1

F. 1002. Auf keine diefer verfchiedenen Zuftäude waren aber tnoralifche Einfliiffe fo tvirlfatn, als auf die Katalepfe. Die unbedeuteudfien Gemüthsbewegttngen konnten 'hinreichenx fie hervorzurufen, Bor allenwar dazu Smreekctt geeignet. Frl. Sturtnanufi") hörte in einem Nebenzintmer Jemand einen rafehett Ruf attsftoßen, unverzüglich verfank fie in Katalepfe. Einige Male war ich bei ihr (*9) als ein Gewitter vorüber zog. Jeder Donuerfäylag tnachte fie kataleptifch; beiden ftärkereti Schlägen traten noch Krämpfe in den Artnen hinzu. Aber auch als das Gewitter* fchon vorüber wir, mau die Schläge nur twch aus der Ferne hörte und jede Fnrthtfamkeit, vou der fie übrigens nicht beherrfiht warx verfehwundett fehn mußtez fuhr fie dennoch fort, von jedem Donner in Katalepfe zu verfallen, Benterkettstverth war. daß niemals der Blih, fondern immer nur der Schall des Donners dieß bewirkte. Die Dauer folcher Attfälle überfchritt nie einige wenige Minuten. Katharina Rupp (") wurde von jedem Donnerfehlage kataleptifeh. Frl. Sturmann, Katharina Rupp("') uud Frl. Reichel wurden jedesmal iataleptifth. fo oft irgend etwas im Zintmer laut zu Boden fiel. Frl. Aßmannsdorfer fah ich öfters kataleptifch werden von einem etwas fiark zugetnachten oder vom Winde ergriffeneu Fenfterflügel. - Der Katharina Rupp (*5) genügte eine rafch zugemachte Zimmerthüre) ein umgefalletter Stuhl) ja irgend ein unerwarteter Schrei von Jemand) fie plöhlich in Katalepfe z1t verfehen. Sie blieb dann meift bewegnugslos und bewußtlos fiehen) manchmal fiel fie auch um und blieb regungslos liegen. Es dauerte nur einige Minuten und fie war wieder hergeftellt) wiederholte fich aber unzählige Male.- Unter vielen Beifpielen von Urfachen zu Eintritt der Katalepfe ifi das folgende wohl ziemlich bezeichnend. Frl. Sturmann(*'i) wohnte zu Wien auf der Wieden in der Ferdinandsgaffe; nicht allzu ferne davon ifi der Bahnhof der Südeifenbahn und man hörte bis dahin noch den Pfiff der Dampfpfeife) obwohl durch die Entfernung fchon fehr gedämpft. So oft aber die Pfeife fich hören ließ) ward das Mädchen von einem Anfalle von Katalepfe getroffen. Er verging wieder nach einigen Minuten; jetzt aber ertönte wieder ein Pfiff und Angelika war wieder kataleptifch. So fah ich es nicht felten in einer Stunde ein Dußendmal fich wiederholen. Ja dieß ging foweit) daß wenn ein Gaffenjuuge) der unter ihren Fenfiern vorüber ging) zufällig zu pfeifen anfing) das Mädchen augenblicklich kataleptifch wurde. Davon war ich felbft Zeuge. Es gefchah) während ich mit ihr fprach und ihr in die Augen fchaute, Ich gewährte tticht die geringfte Beräudertutg an ihr) fo gar nicht) daß ich) als fie plötzlich mitten in einem Redefaße zu fprecheu aufhörte) die Fortfetzttng ihrer Worte erwartete. Erft als fie fiumm blieb) erkannte ich) welche entfehliclfe Veränderung mit ihr vorgegangen war. Ich griff ihr mit nteinen Fingern in die offenftehenden Augen) fie machte nicht die mindefie Bewegung weder mit diefen) noch mit den Lidern) fie war zur lebenden Statue umgewandelt) ohne nur die Gefichtsfarbe geändert zu haben. Hier war es offenbar nicht Schrecken) der den Paroxisnt hervorbringeu konnte) es war nur die fchnell geweckte Aufmerkfamkeit) die plötzliche Reizung gegen den Kopf hin.

[graphic]

F, 1003. Frl. Ahmannsdorfer (W) und Frl. Nowotny (7) bekamen ihre kataleptifcljen Anfälle) tvenn fie fpontan waren) in der Regel zur Zeit des Untergangs der Sonne. Erftcre wurde bei Tage nicht leicht kataleptifch. Letztere wurde regelmäßig zur Zeit des Sonnenuntergangs von Katalepfe ergriffen) und zwar von Tage zu Tage fpäter) wie die Sonne fpäter untergittg.

F. 1004. Wenn Frl. Nowotny (f. t'. 70) in Katalepfe verfiel) fo gefchah es gewöhnlich in der Weife) daß fie fich plötzlich) aber unwillkürlich auf den Rücken warf und dann ftarr -da lag. Dieß war das Werk eines Augenblicks wie bei Epileptifchett, Aber diefe Starre war nicht die Katalepfe) es war Starrkrancpf und Katalepfis zugleich) von denen fie ergriffen ward) und die es gelang) recht gut von einander zu fcheiden. Ich habe es fchon oben gefagt) daß es bloß eines Fortftriclfes mit einem großen Hufeifen über den Leib) ja nur eines Auffepens beider Pole auf den Leib bedurfte) um den Opifthotonns des Rückens oder den Tetanus beider Arme unverzüglich zu löfetc; dann aber blieb die Katalepfe allein zurück (6)) die Glieder waren alle biegfam und beweglich geworden) konnten von Jedermann in jede beliebige Richtung gebracht werden) in der fie dann wie eine Gliederpuppe andauernd verharrten) wenn fie auch noch fo peinlich war, - Hielt man jetzt die Magnetpole eines Hufeifetts einer ihrer Hände entgegen) oder berührte fie damit (*)) fo entftand* jene unwillkürliclhe feltfame Bewegung) mittelft deren die Bewußtlofe dem Magnete folgte) wie wenn ihre Hand von Eifen wäre und vom Biagnete angezogen wiirde) wovon ich bereits im Kapitel von der odifchen Anziehung und Abftoßung gefproc-hetc habe (H. 449). Auch ohne Magnet konnte ich daffelbe tnittelft meiner eigenen leeren Hände und Fingerfpißen bewirken und that es oft nicht bloß bei Frl. Nowotny) fondern auch mit Frl. Oieichel) Sim-mann) Aßmannsdorfer) Krüger u. a. m; - Während Frl. Nowotny in der Katalepfe ohne Krämpfe lag) konnten diefe jeden Augenblick willkürlich erzeugt und ebenfo willkürlich wieder gelöst werden. Ein Stückchen Schwefel) Bleiglanz) Ziunober) Schwerfpath) Flußfpath) Kupfer) Chromeifen u. a. dgl.) ihr in die Hand gelegt) tnachte augenblicklich den kataleptifchen Arm fteif und verfepte ihn in Tetauus, Ein Rückftrich mit einem Kryfiallpole) einer Hand) oder einem ftarken Hufeifeumagnete that ganz diefelbe Wirkung. Wollte ich einen folchen kiitcftlich erzeugten Krampf löfen) fo bedurfte es wieder gar nichts anderes) als daß ich mit den Hufmaxptetpolett darüber herabftrich) was Kryftalle und Hände ebenfalls bewirkten) und die Starre wich der Weichheit und der kataleptifehen) .wachsartigen Biegfauckeit unverzüglich. Auch hier alfo) wie in früher erzählten Fällen folgte das Oiervenfyfiem den Winken des Odes und feines Meifters wie eine Puppe) wie eine Marionette) die man an Fäden bewegt) niederfallen) aufftehetc) wieder niederfallen macht) in willkürlichem Spiele! War der Arm vom Krampfe ergriffen) fo folgte Frl. Nowotny (t. “) mit der Hand dem Magnete und den Kryftallen nicht;*vielleicht deßwegen nicht) weil fie keine Anziehung encpfand; ich will dieß dahingefiellt feyu laffen) aber jedenfalls offenbar darum tcicht) weil fie fiarr) d. h. unbeweglicl) und fomit zu folgen außer Fähigkeit gefelzt war. _ Die Krankheit der Frl. Nowotny(t*) fing damit an) daß fie tcach Jahre langenc Kopfweh eines Tages plötzlich umfiel und bewußtlos am Boden lag, Der Anfall dauerte nur 3 bis 4 Minuten; man nahm es für eine Ohnmacht. Dieß wiederholte fich des andern Tages) und dauerte dann 5 bis 6 Minuten. Die folgenden Tage ftieg es auf 10 Minuten) auf eine Viertelftunde) fofort ftufenweife bis auf 6 Stunden vou Nachmittags 3 Uhr bis Abends 9 Uhr. Ju diefer Zeit lag fie beftändig im Starrkrancpf. Die Aerzte wußten für fie keinen Rath mehr, Endlich als auf gut Glück Magnet angewendet wurde) fand fich in ihm das o. Reichenbach. dcr fenfitive Pienfch, l, Z2

[graphic]

Mittel) zunächft den Starrkrampf zu gewältigen. Es blieb dann die Katalepfe("). Doch war es nöthig) daß man ihr beftändig während des Anfatls eine ungleichnamige Hand reichte) fonft fiel fie alle Augenblicke in den Starrkrampf zurück ("), Als man ihr) die Methode Bulmerineqs einfchlagend) Magnete unter die Fußfohlen brachte (80)) gelang es) diefe) die feit Jahren immer kalt waren) endlich warm zu machen und in ausgiebigen Schweiß zu bringen, Von diefem Augenblicke an begann Befferung) tägliche Abkürzung der Anfälle) Rettung und Heilung. Die letzten Anfälle) die nur noch halbe und Viertelfiunden) zuleßt Minuten lange dauerten) und denen ich faft täglich anwohnte) waren ohne Krämpfe und befianden nur noch aus Katalepfe(9*)) ein deutlicher Beweis) daß diefe ein niederer Krankheitszu: ftand waren) als die klonifchen und tonifchen Krämpfe.

Z. 1005. Man könnte den Verlauf diefer Erfcheinungen) wenn man wollte) recht wohl graphifch darfiellen) und zwar durch folgende Linie aus: drücken: (Ahmamtsdorfer t")

[graphic]
[ocr errors]

wobei a a den natürlichen ruhigen Zuftand bezeichnete) b t) Magenweh und Kopfweh) e c Ohnmachten) ci (1 fomnambnle Zuftände) e e Katalepfe mit klonifehen) dann trnifchen lokalen Krämpfen) t" Starrkrampf. In der nmgekehrten Ordnung fchreiten dann die Anfälle rückwärts. Nicht felten werden einzelne Vhafen überfprungen oder gelangen der Kürze ihrer Dauer wegen nicht zur Wahrnehmung; namentlich im Rückgange finden fich weniger Krämpfe) weniger Magenweh und Ohnmacht) dagegen mehr und länger an: dauernder Somnambulismns) in den fich meifi alles verläuft,

F. 1006. Wenn Frl. Sturmann beim Entankern eines Magnets auf Entfernungen von 7) 10 und 13 Schritte bald kataleptifch") bald fogar von tonifchen Kräuipfen befallen wurde) und dieß zum Theil unter Umfiänden) wo fie) bewußtlos) weder fehen) noch wiffeu konnte) daß irgend Magnet auch nur im Zimmer war) fo begreift fich) wie folche Nienfelfen von hoher Senfitivität alle Augenblicke) während man ruhig mit ihnen redet und gar nichts fich zuzutragen fcheint) in Katalepfe und in .Krämpfe verfallen. Jede unerwartete Bewegung einer Hand in ihrer Nähe) die zufällig aufwärts an ihnen vorüberfireifen kann) jede Drehung eines Menfchen neben ihnen) jede Nähernng gegen fie von hinten gegen den Stuhl) worauf fie fihen) jedes

« ZurückWeiter »