Abbildungen der Seite
PDF

nehme Person gerichtet werden. Er schließt mit Androhungen göttlicher und menschlicher Strafe für die, welche das Kloster in seinen Rechten kränken oder beschädigen.

Datum Rome apud sanctum Petrum per manum Egidii, sancti Nicolai in Carcere Tulliano dyaconi Cardinalis. XV. Kalendas Julii, Indictione XII., Incarnationis dominice Anno M. C. XCIIII., Pontificatus vero domini Celestini Pape III. Anno quarto. Gedruckt bei

v. Ludewig Rell, Mss. V. p. 62–66.
v. Dreyhaupt Saalkreis I. p. 727, 728.

27) (vor September?) 1194.

Ludolph, Erzbischof von Magdeburg, befundet, daß die Conventualen des Klosters U. L. Frauen in Magdeburg, weil ihre Besißungen in dem Dorfe Rothenförde (Rodenuorde) an der Bode mit Gütern Dietrichs v. Niemeck, des Sohnes Mein rids v. Alslebell, Dienstmanns des Erzstifts Magdeburg, untermischt lägen und die Leute des Leftern ihnen feind: selig gesinnt wären, auch da Dietrich seine Besißungen dem Grafen Siegfried von Dornburg und dessen Bruder Baderich verkauft, diese aber zum Verderben des Klosters dort eine Burg zu erbauen gedächten, legtere gebeten hätten, ihnen jene Besißungen gegen einen hohen Preis zu überlassen. Obgleich das Kloster von den verabredeten 80 Mark Silber dem Dietrich v. Niemeck 40 Mark gezahlt und dies durch eine Mittelsperson bezeugt wäre, habe Dietrich etwas empfangen zu haben geleugnet. Da habe das Kloster in seiner Bedrängniß noch 10 Mark hinzugefügt und nachdem nun Graf Siegfried und sein Bruder Baderich von ihrem Kauf abgestanden, habe Dietrich v. Niemeck mit Einwilligung seiner Erben, sowie des Erzbischofs und des Domcapitels zu Magdeburg die Kirche zu Rothenförde und seine Vesißungen in dem genannten Dorfe mit allem Zubehör und Nußen dem Kloster U. L. Frauen zu Magdeburg übereignet, auch noch einige Hufen, welche er gegen Jahreszins von dem Nloster zu Lehn getragen habe. Diese Verhandlungen seien zu Magdeburg in Gegenwart des Erzbischofs vor dem Herzoge Bernhard und vielen sächsischen Edeln geschehen.

Zeugen: Rokerus maior prepositus, Heinricus decanus et ecclesie S. Sebastiani Prepositus, Heinricus angariensis ecclesie Prepositus, Albertus comes de Osterburg, Sifridus comes de Dorneburg et Badericus frater eius, Conradus Burchrauius de Arneburg. Wernerus de Suseliz, Theodoricus de Amvorde et

Wernerus, frater eius, Albertus de Osterhusen, Gumpertus de Alesleue, Conradus de Mussiz, Gerbertus aduocatus de Magdeburg, Hugoldus de Calue, Hermannus de Giuekensten, Conradus dapifer ducis.

Actum Magdeburg Anno dominice Incarnationis Mo. Co. LXXXXIIII. Indictione XII., Concurrente V., Epacta XXVI. Anno ..

Nach einer Copie im Königl. Staats-Archiv 311 Magdeburg im Copiar. XXXVI. Nr. 14. Gedruckt bei

v. Heinemann C. D. Anh. I. p. 503–504. Indiction, Concurrente und Epacte sind von späterer Hand in Anfange des 16. Jahrhunderts hinzugefügt.

[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]

Prioris actionis testes sunt: Regenbodo abbas sancti Johannis baptiste, Rokkerus maior prepositus, Albertus camerarius, Gero vicedominus, Geue hardus Burchrauius, Heinricus sculthetus, Gerbertus aduocatus multique tam liberi quam ministeriales ecclesie. Subsequentis actionis testes sunt: Ekk e hardus prepositus de Hille burgerothe, Erenfridus dapifer, Wernerus Marschalcus, Heinricus camerarius, Heinricus de Vvlferstede, Eremfridus de Middelhusen.

Actum Magdeburg anno 1194.

Copie im Königl. Staats-Archiv zu Magdeburg im Copiar. XXXVI. Nr. 15. Das Datum ist von späterer Hand im 17. Jahrh. hinzugefügt.

30) 1194.

„Ein Brief über die Vogtei von 10 Hufen zu Schönebeck".

Aus dem Urkunden-Inventarium des Klosters U. L. Frauen zu Magdeburg von 1561 im Königl. Staats-Archiv zu Magdeburg.

31) 1194.

Hezelo, Probst zu Leikkau (Lezeke) ist 1. A. Zeuge als Norbert, Bischof von Brandenburg, seinem Domcapitel das Dorf Marzahn verleiht.

Actum in ecclesia cathedrali Brandeburg anno incarnationis dominice millesimo centesimo nonagesimo quarto, indictione duodecima feliciter. Amen. Gedruckt bei

Riedel C. D. Brand. A. VIII. p. 121 (nach dem Original).

[merged small][ocr errors]

Zeugen: Regenbodo abbas ecclesie beati Johannis baptiste, Rokerus maior prepositus, Heinricus decanus, Albertus prepositus et camerarius et totum iam dictum sancte Magdeburgensis ecclesie capitulum.

Actum anno dominice Incarnationis M°. Co. LXXXX°. IIII. Indictione XIIa. Concurrente V., Epacta XX VI.

Copie im Königl. Staats-Archiv zu Magdeburg im Copiar XXXVI. Nr. 58.

[merged small][ocr errors][subsumed][merged small]

Als Siegfried, Abt von Hersfeld mit dem Herzoge Bernhard von Sachsen, dem Herrn Heinrich v. Rochstedt und Conrad, Abte des Klosters Memleben einen Vertrag über die Vogtei im Dorfe Scawize schließt, sind u. A. als Zeugen gegenwärtig: unter den Freien Conrad v. Maketjerve (Makecerve) und unter den Ministerialen Conrad v. Mojsiz, Iwan v. Turten (Tarthun?) Conrad v. Hondorf und Johann v. Brum by (Brumboi).

Acta anno ab incarnatione domini Mo, Co. LXXXXIIII'., regnante gloriosissimo Romanorum imperatore et semper augusto Heinrico VI°.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »