Blüte des Herzens

Cover
BoD – Books on Demand, 09.10.2014 - 148 Seiten
In diesem Büchlein „Blüte des Herzens“ vermittelt er zeitlose philosophische Gedanken und bringt Textauszüge aus seinen Büchern „Orea – Astralwelten, Abenteuer-Mensch, & „Psycho-Terra“ – Weltenseele, sowie ausgewöhnliche Texte über den chinesischen Meister Seng Ts’an (jap. Sosan gest.606 n.chr.) dem dritten Patriarchen des Zen in China.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

„Das tiefste und erhabenste Gefühl, das wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen”, 09.12.2014
von einer Kundin oder einem Kunden aus Zürich
Mit viel Klarheit werden hier tiefsinnige Gedanken
wunderschön mit viel Liebe wiedergegeben.
---------------------------------
Mit dem Wissen darum,
dass das Unerforschliche (Mystische) wirklich existiert
und dass es sich als höchste Wahrheit und strahlende Schönheit offenbart.
---------------------------------
Im Buch “Blüte des Herzens” versucht der Autor
„geistige Blüten“ aufzuzeigen, die in jedem
echten, geistigen Garten aufblühen können, über
Religions- und Dogmenabgrenzungen hinaus, um sich gemeinsam zu vereinen, dem wahren
göttlichen Licht zu.
 

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Menschwerdung
22
Natur Schöpfung Licht
42
Sinnfragen
56
Klarheit des Bewusstseins
73
BegegnungHumorMusik
96
ZenKoan Texte
120
Anhang Philosophische Überlegungen
127
Literatur und Quellenverzeichnis
143
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Raymond F. Peck wurde 1950 in England, Isle of Wight geboren, wo er die ersten drei Lebensjahre verbrachte. Seine Kindheit verlebte er im Nachkriegs-Deutschland. Als Jugendlicher kam er dann in die Schweiz und arbeitete während 30 Jahren auf einer schweizerischen Grossbank. Er bereiste beinahe die ganze Welt und lernte viele Kulturen kennen. Seit seiner Kindheit setzte er sich mit spirituellen und philosophischen Fragen auseinander. Es ist ihm ein besonderes Anliegen eine verständliche Synthese zu begründen für das Leben nach dem irdischen Tod. Seit 1999 leitet er seinen eigenen Verlag „Blue River“ und ist Ideen-Gründer der NovaTerra-Chain. Sie dient als Plattform für die globale Vernetzung alternativer Lebensgemeinschaften. (www.novaterra.com ). Siehe auch: homepage www.blueriver.ch E-mail: info@blueriver.ch

Bibliografische Informationen