Einführung in die Archäometrie

Cover
Günther A. Wagner
Springer-Verlag, 30.06.2008 - 374 Seiten

Archäometrie befasst sich mit der Entwicklung und Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden und Konzepte zur Lösung archäologischer Fragestellungen. Damit ist sie ein weites Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Archäologen, Physiker, Chemiker, Bio- und Geowissenschaftler geben einen Überblick über den heutigen Stand der vielfältigen archäometrischen Ansätze, wobei die einzelnen Beiträge sowohl die Grundlagen behandeln als auch anhand von Fallbeispielen die Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die behandelten Themen umfassen Materialanalytik, Datierung, geophysikalische Prospektion, Archäometallurgie, Molekulargenetik, geoarchäologische Umweltrekonstruktion und Kulturentwicklung durch Klimawandel.

 

Inhalt

Radiokohlenstoffdatierung
3
Sedimenttomographie für die Archäologie
6
Kaltes Licht aus alten Steinen Lumineszenzdatierung in der Archäologie
11
Feuer und Stein Altersbestimmung von steinzeitlichem Feuerstein
33
Magnetometerprospektion in der Archäologie
53
Danksagung
134
Die Herkunft der Pyramidenbausteine
153
Herkunftsbestimmung durch Spurenanalyse
179
Französische und schweizerische Fayencen zwischen Mythos und Realität
236
Auf Spurensuche in der Vergangenheit Isotope schreiben Geschichte
261
Palaeogenetik
279
16
300
Archäometrische Forschungen in Mexiko
321
Mit den Methoden der Gegenwart in die Vergangenheit
340
Archäometrie in Heidelberg ein Beispiel für das Werden eines neuen Faches
351
Sachverzeichnis
367

Die Kunst der antiken Glasmacher mit mikroanalytischen Methoden
193
Glas für den Pharao Glasherstellung in der Spätbronzezeit des Nahen Ostens
215

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen