Das Recht Des Modernen Staates: Allgemeine Staatslehre von Dr. Georg Jellinek. Erster Band

Cover
1900 - 726 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 158 - Two foundations there are which bear up public societies ; the one, a natural inclination whereby all men desire sociable life and fellowship; the other, an order expressly or secretly agreed upon touching the manner of their union in living together. The latter is that which we call the Law of a Commonweal, the very soul of a politic body, the parts whereof are by Law animated, held together, and set on work in such actions as the common good requireth.
Seite 158 - To take away all such mutual grievances, injuries, and wrongs, there was no way but only by growing unto composition and agreement amongst themselves, by ordaining some kind of government public, and by yielding themselves subject thereunto; that unto whom they granted authority to rule and govern, by them the peace, tranquillity, and happy estate of the rest might be procured.
Seite 161 - I authorize and give up my right of governing myself, to this man or to this assembly of men, on this condition, that thou give up thy right to him and authorize all his actions in like manner.
Seite 188 - Hessen, schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.
Seite 188 - Art. 2. Der Bund hat zum Zweck : Behauptung der Unabhängigkeit des Vaterlandes gegen außen, Handhabung von Ruhe und Ordnung im Innern, Schutz der Freiheit und der Rechte der Eidgenossen und Beförderung ihrer gemeinsamen Wohlfahrt.
Seite 165 - Der Akt, wodurch sich das Volk selbst zu einem Staat konstituiert, eigentlich aber nur die Idee desselben, nach der die Rechtmäßigkeit desselben allein gedacht werden kann, ist der ursprüngliche Kontrakt, nach welchem alle (omnes et singuli) im Volk ihre äußere Freiheit aufgeben, um sie als Glieder eines gemeinen Wesens, di des Volks als Staat betrachtet (universi), sofort wieder aufzunehmen...
Seite 352 - The King willeth that right be done according to the laws and customs of the realm ; and that the statutes be put in due execution, that his subjects may have no cause to complain of any wrong or oppressions, contrary to their just rights and liberties, to the preservation whereof he holds himself as well obliged as of his prerogative.
Seite 231 - Vereinigung der konföderierten rheinischen Stände als erloschen und Uns dadurch von allen übernommenen Pflichten gegen das Deutsche Reich losgezählt betrachten und die von wegen desselben bis jetzt getragene Kaiserkrone und geführte kaiserliche Regierung, wie hiermit geschieht, niederlegen.
Seite 220 - Christian faith, and honour of our king and countrie, a voyage to plant the first colonie in the Northerne parts of Virginia...
Seite 288 - Die Umwandlung der zunächst überall rein faktischen Macht des Staates in rechtliche erfolgt stets durch die hinzutretende Vorstellung, daß dieses Faktische normativer Art sei, daß es so sein soll, wie es ist. Also rein innerlich, in den Köpfen der Menschen, vollzieht sich dieser Prozeß.

Bibliografische Informationen