Wilhelm Hauffs Erzählung Das kalte Herz: Einführung, Analyse und Unterrichtsmaterialien

Cover
BoD – Books on Demand, 2009 - 68 Seiten
"Da, wo euer Herz ist, ist auch euer Schatz" (Lk 12,34), mahnt der Evangelist Lukas und beschwort mit dieser Diagnose das Bild vom Herzen als der seelischen 'Schaltzentrale' des Menschen, in der sich die charakterlichen, psychischen und emotionalen Anlagen dingsymbolisch verdichten: je mehr Herz, desto mehr Charakterstarke und Gefuhlstiefe. Kein anderes korperliches Organ versinnbildlicht in Kunst und Literatur derart intensiv die inneren Werte und Gefuhle wie das Herz. Wilhelm Hauffs Erzahlklassiker "Das kalte Herz" steht in dieser emblematischen Tradition und steigert sie mit seinen Helden, die ihr Herz gegen Reichtum tauschen, bis zum Extremfall des verkauften Herzens. Im Horizont der volligen Abwesenheit des Herzens platziert Das kalte Herz mit hoher Erzahlkunst seine Gesellschaftskritik an der gefahrlichen Dominanz des Geldes, dem Charakter, Seele und Gewissen ruckhaltlos geopfert werden. Hauff spielt mit literarischen Motiven ebenso virtuos wie mit traditionellen Gattungsmustern und entwirft einen unterhaltsamen wie anregenden Text "von einer uberraschenden Unsterblichkeit," wie es der Literaturwissenschaftler Peter von Matt jungst formulierte. Descourvieres' Buch fuhrt kenntnisreich in das Thema ein und bietet neben biographischen Informationen einen pragnanten Forschungsbericht, an den sich die exemplarische Analyse zentraler formaler und inhaltlicher Aspekte anschliesst. Zahlreiche didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien und kopierfertige Arbeitsblatter runden das Buch ab."
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

1Einführung
9
4Material
36
5Literaturverzeichnis
64
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen