Paulus und die Welt: Aufsätze

Cover
Theologischer Verlag Zürich, 2005 - 308 Seiten
0 Rezensionen
Paulus ist kein Grunder einer neuen Religion. Er kehrt sich nicht von den Juden zu den Volkern. Sein Ziel ist die Verwandlung der Menschheit in eine neue Schopfung, an der unterschiedslos alle teilhaben, die sich durch ihren Glauben an Jesus den Christos aus der als katastrophal und destruktiv wahrgenommenen Geschichte retten lassen. Diese zutiefst apokalyptisch gepragte paulinische Deutung des Christusereignisses bildet den Angelpunkt in der Paulusinterpretation von Ekkehard Stegemann, die sich stets zwischen den Polen von Faszination und Distanz bewegt. Kritische Distanz verlangen sowohl der Graben der Geschichte als auch die jahrhundertealte antijudische Auslegung paulinischer Texte. In den hier erstmals gesammelten Paulus-Studien werden theologische Fragen und Konsequenzen sorgfaltig erwogen. Engagierte Leserinnen und Leser werden diese Aufsatze mit grosstem theologischem Gewinn lesen. Ekkehard W. Stegemann, Dr. theol., Jahrgang 1945, ist Professor fur Neues Testament an der Universitat Basel. Die Herausgeber: Christina Tuor, Dr. theol., ist Lehrbeauftragte an der Theologischen Fakultat der Universitat Basel. Peter Wick, Dr. theol., ist Professor fur Exegese und Theologie des Neuen Testaments, Geschichte des Urchristentums an der Ruhr- Universitat Bochum.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Ein Geleitwort
7
Der Neue Bund im Alten Zum Schriftverstandnis des Paulus
45
Zur antijiidischen Polemik in 1 Thess 21416
73
Paulus und Sokrates
93
Apokalyptik
113
Anthropologie
141
Römerbrief und Weltdeutung
159
Tora und Israel
193
Israel in Barths Erwahlungslehre
221
Die adamitische Menschheit und die Welt
251
Das unaufhebbar Befremdliche am Menschlichen Einige
269
Antihomosexualitat bei Paulus
291
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2005)

Ekkehard W. Stegemann, Dr. theol., Jahrgang 1945, ist Professor fur Neues Testament an der Universitat Basel. Die Herausgeber: Christina Tuor, Dr. theol., ist Lehrbeauftragte an der Theologischen Fakultat der Universitat Basel. Peter Wick, Dr. theol., ist Professor fur Exegese und Theologie des Neuen Testaments, Geschichte des Urchristentums an der Ruhr- Universitat Bochum.

Bibliografische Informationen