Deutsche Reichstagsakten: Auf Veranlassung und mit Unterstütsung seiner Majestät des Königs von Bayern Maximilliam II, Band 8

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 316 - Wir Sigmund von gotes gnaden Römischer kunig zu allen czeitcn merer des reichs und zu Ungern zu Behem Dalmacien Croacien etc. kunig bekennen und tun kunt offenbar mit disem brieff allen den die in sehen oder hören lesen...
Seite 326 - Es ist wol wissentlich und man findt das ouch clerlicher in keiserlichen rechten, mit was fryheiten, wirdikeit und eren das heilig Romische riche gecziert, geordent und uszgeseczt ist, also daz das von nyemand, wer der sey, angegriffen...
Seite 433 - Wir Wenczlaw, von gotes gnaden Romischer kunig zu allen czeiten merer des reichs und kunig zu Beheim...
Seite 236 - Romischer kunig, zu allen ziten merer des richs und zu Ungern, zu Behem, Dalmacien, Croacien etc. kunig, bekennen und tun kunt...
Seite 324 - Römischer kunig, zu allen czeiten merer des reichs und zu Ungern, zu Behem, Dalmacien. Croacien etc. kunig. embieten...
Seite 217 - Überlegung darauf, wie unser und desselben richs ritterschaft damit der adel bestatt ist also versorget werde das er bestee und nicht...
Seite 289 - Wigornien' ecclesie electi et per sanctissimum in Christo patrem et dominum nostrum dominum Martinum divina providencia papam quintum in episcopum dicte ecclesie Wygornien...
Seite 343 - ... obgenant kurfursten in allen sachen und handelungen, die die heiligen kirche und den heiligen stule zu Rome als von des babstumes wegen ob ein scisma worde und die das heilige Romische riche und uns kurfursten als von des heiligen Romischen riches und unser kurfurstentume wegen antreffende sin, vesteliche und in ganzen truwen bi einander bliben. und sollen die auch 45 samentlichen mit einander handeln, und unser einicher oder imans von sinen wegen sal darinne nit werben tun oder einiche forteil...
Seite 122 - Sigmuud von Gotes gnaden Romischer kunig, zu allen zeiten merer des richs, und zu Hungern, zu Behem etc.
Seite 343 - ... und restlichen sin, und darzu sal unser einer ane die andern sinen willen gunst und verhengniß nit tun noch geben in dheine wise ane alle geverde, doch behelteniß unser iglichem sines rechten nach ußwisunge der gulden bulle. Wer es auch, das daz heilige Romische riche ledig worde, so sollen wir und unser iglicher alsdann unser rechte und küre daran behalten und haben, als danne unser iglichem zugehoret. [6] Queme auch einiche rede teidinge...

Bibliografische Informationen