Glaube und Rituale im medizinischen Kontext: Unter Mitarbeit von Anouk Holthuizen

Cover
Susanne Brauer
Theologischer Verlag Zürich, 15.07.2020 - 126 Seiten
Medizin und Religion ist gemeinsam, dass sie dann ins Spiel kommen, wenn Menschen an existenzielle Grenzen stossen. Glaube und Rituale können in Krankheit, Leid und Sterben für Betroffene und Angehörige wichtige Brückenfunktionen übernehmen. Dies kann den Spitalbetrieb, aber auch Seelsorge- und Gesundheitsfachpersonen situativ oder strukturell herausfordern. Das vielfältige Lesebuch erhebt in Interviews mit Patientinnen und Patienten, Angehörigen und Gesundheitsfachpersonen, was jeweils unter Krankheit und Heilwerden, unter Mitteln und Methoden verstanden wird. Die persönlichen Gespräche zeigen beispielhaft für unterschiedliche Religionen und Kulturkreise, wie Kommunikation gelingen und ein kreativer Umgang mit schwierigen Situationen in Einzelfällen gefunden werden kann. Wichtiges Hintergrundwissen liefern Interviews mit Expertinnen und Experten u. a. für Recht, Interkulturelle Kommunikation und Spiritual Care. Das Buch führt Fachpersonen aus dem Bereich Gesundheit, Seelsorge und Sozialarbeit anschaulich anhand konkreter Texte in die breite Thematik ein und regt zu weiterem Nachdenken an.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Zwischen philosophischer und praktischer Neugierde Eine Einführung
7
Es ging zu und her wie im Bienenhaus Ein Spitalseelsorger wird herausgefordert
13
Wir sind so dankbar für diese Woche Ein Elternpaar trauert um sein neugeborenes Kind
19
Alle Eltern stellen die Frage nach der Schuld Im Gespräch mit der Pionierin für Pädiatrische Palliative Care Eva Bergsträsser
31
Ich stand zwischen den Eltern und der Kirche Ein katholischer Pfarrer gerät wegen eines Schwangerschaftsabbruchs in einen Gewissenskonflikt
39
Weil Blut heilig ist Eine Zeugin Jehovas lotet Berufsstand Muttersein und Glauben aus
45
Es bleibt das Gefühl versagt zu haben Eine Anästhesistin über Schwierigkeiten im Medizinalltag stets den Patientenwillen berücksichtigen zu müssen
51
So liess sich die unangenehme Dynamik durchbrechen Eine muslimische Seelsorgerin vermittelt in einer Frauenklinik
57
Was ist letztlich der Sinn meines Lebens? Im Gespräch mit dem Theologen und Professor für Spiritual Care Simon PengKeller
65
Ich teile diesen absoluten Wert des menschlichen Lebens nicht Ein Jude über seinen Umgang mit den kulturellen und religiösen Erwartungen
75
In einer Therapiesitzung geht es manchmal zu wie in einem Beichtstuhl Eine Psychotherapeutin über die schmerzhafte Suche eines Mönchs nach Spirit...
81
Ich kann in Afrika Patienten nicht so behandeln wie hier Ein Schweizer Psychiater mit Wurzeln in Ghana pendelt zwischen den Welten
89
Ehrlich gesagt verstehe ich Sie nicht Im Gespräch mit dem Psychosomatiker und Kommunikationsexperten Wolf Langewitz
99
Das Selbstbestimmungsrecht schützt auch die Religions und Gewissensfreiheit des Patienten Im Gespräch mit dem Rechtswissenschaftler Bijan FatehMo...
109
Dank
125
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2020)

Susanne Brauer, Ph.D., Jahrgang 1973, ist Philosophin und Ethikern. Bei der Paulus Akademie leitete sie von 2011 bis 2019 den Fachbereich Bioethik, Medizin und Life Sciences. Seit September 2019 baut sie als Kuratorin ein Forum fur Medizin & Gesellscahft auf, das gemeinsam vom Zurcher Universitatsspital, von der Universitat Zurich und von der ETH Zurich getragen wird.

Bibliografische Informationen