Medien der Religion: Theoretische, gesellschaftliche und historische Aspekte

Cover
Hubert Mohr, Jürgen Mohn
Theologischer Verlag Zürich, 01.09.2015 - 350 Seiten
Das Verhältnis von Religion und Medien ist eines der zentralen Probleme der Religionsgeschichte. Wie schon in früheren Zeiten, aber vermehrt im beginnenden 21. Jahrhundert wird der gesellschaftliche Diskurs über Religion insgesamt durch Massenmedien geprägt und gestaltet. Der Band versammelt Sondierungen von Religionswissenschaftlerinnen und Religionswissenschaftlern in diesem innovativen Forschungsfeld anlässlich einer Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft im Jahr 2009. Die untersuchten Medien reichen vom Geld über Printmedien und Kleidung bis hin zu Comics und Internet. Eingeleitet werden die Studien durch theoretische Überlegungen zur Beziehung zwischen Religion, Gesellschaft und medialen Kommunikationsstrukturen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Stephan Peter Bumbacher
47
Peter Seele
73
Frank Neubert
111
Magali Jenny
137
AnnaKatharina Höpflinger
153
Monika Glavac
173
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Jurgen Mohn, Dr. phil., Jahrgang 1963, ist Professor fur Religionswissenschaft an der Universitat Basel. Hubert Mohr, Jahrgang 1952, ist Lehrbeauftragter fur Religionswissenschaft an der Universitat Basel mit dem Schwerpunkt Medien und Religion.

Bibliografische Informationen