Chronik von Basel oder die Hauptmomente der basslerischen Geschichte

Cover
bey Samuel Flick, 1809 - 344 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 117 - Kranze umwunden. In der Trauer war die Stirne mit Leinwand verhüllt. Um die Schultern wallte den Rücken hinab bei Manns- und Weibspersonen ein weiter Mantel. Von Gold, Silber, Seide und Edelsteinen sah man beinahe nichts noch.
Seite 117 - Frauen unterschieden sich von den Männern durch langes Haupthaar, das in Locken um die Schultern floß, gewöhnlich mit einem 10 Kranze umwunden.
Seite 146 - Von den allermeisten Schweizern wurden alle Gebräuche und Artikel der eingeführten Religion, so gut sie dieselben wußten, regelmäßig beobachtet und von Herzen geglaubt. Es war schon viel, wenn in einer Stadt ein Meister der sieben freien Künste als Lehrer Schule und Chor anführte. Wer nur fertig lesen, etwas dolmetschen, die ersten Regeln der Grammatik hersagen und erträglich singen, wohl auch (welches nicht von jedem gefordert...
Seite 288 - Eydgenoffen, aber nach geschehener Untersuchung der von den Bürgern eingereichten Vorstellungen und Beschwerden, doch allgemein , „ daß seit langer Zeit , bey den Aemterbestellungen , Ver...
Seite 35 - Conrad den König in die Stadt Basel und beschenkte ihn reichlich. Die Chroniken sagen : Daß der Gasthof zu den drey Königen genannt, von dieser Zusammenkunft den Namen bekommen habe.
Seite 148 - ), als bey einem andern Bischof unumschränkt sey ; sie sey es bey den (mit oder ohne des Papstes Willen n)) versammelten Vorstehern der Kirche. Ohne Zweifel würde endlich die Wahlord« nung der letztern verbessert worden seyn.
Seite 115 - Armuth als eine Tugend / und ihre Arbeit an den Seelen als einen viel köstlichem Ersatz des unterlassenen Beruffieisses vorgaben.
Seite 158 - Stadt bey» tragen ; der Dauphin werde nach empfangener Huldigung nicht „ nur die Freyheiten bestätigen , sondern durch Ertheilung weit ,, grösserer Freyheiten Basel ungemein empwrbringen.
Seite 216 - Büchern und seinem Bilde durch den Scharfrichter vors Thor unter den Galgen schleppen und daselbst verbrennen.
Seite 287 - Nun ließ man auch die Zünfte auffordern, alles anzuzeigen, was bisher gegen die Wahlordnung vorgegangen sey.

Bibliografische Informationen