Handbuch für den praktischen Eisenbahnexpeditionsdienst in Bayern, Volume 3

Couverture
 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

Abfertigung Abfertigungsstellen abgefertigten Adspiranten Anzeige anzufertigen Arbeiterpensionskasse Auenheimer Bahn bahnamte Bahnarzt Bahnhöfen Bahnpostwagen Bahnwärter bayer bayerischen Beamten Bediensteten Beförderung Berechnung Bericht Beschädigung besondere Bestimmungen Betrag betreffenden bezüglich bezw Chiasso Diätare diefe Dienst Dienstanweisung Dienstwagen Dölsdorf Draisine Eilgut Einnahmen einzusenden Eisenbahn entgleist entsprechend erfolgt erstatten erste Expedition Fahrkarten Falle Formular Fracht Frachtbriefe Frachtgut Frachtkarten Frankatur Gebühren Gefahrsignal Geleise Generaldirektion Giltig Grodel Grund Güter Güterverkehr Güterzug hessische Ludwigsbahn hiezu Iahres informatorische Beschäftigung Ingolstadt Instruktion internen Verkehr Jahre Januar k. b. Staatseisenbahnen Karten Kartirung Krankengeld Ladegebühren Lagerplatz lebenden Thieren letzteren Maschine Meldebuch Meldung Militäranwärter Monats Münchsmünster muß Nachweisungen Nebengebühren nothwendig Oberbahnamt Oberbahnamtskasse Penzberg Personal Personen Personenwagen Plakate Pontebba Probstzella Quittungen Rechnung Register Reigersheim Ritschenhausen Routen Rubrik sämmtliche Sendung sofort sowie Stationen Stationsvorstand Stelle Sterbegeld Strecke Stückgut Taglöhner Tarif telegraphisch Theil Ueber Unfall Verletzten Verzeichniß vorgesetzte Oberbahnamt Vorschriften vorzulegen vorzutragen Wahl Wechselverkehr Wechselwärter Weichenzunge zahlbarer Dienstpapiere Ziffer Zugführer Zusammenstellung

Fréquemment cités

Page 107 - Personen, sofern nicht die Beschäftigung ihrer Natur nach eine vorübergehende oder durch den Arbeitsvertrag im Voraus auf einen Zeitraum von weniger als einer Woche beschränkt ist, nach Massgabe der Vorschriften dieses Gesetzes gegen Krankheit zu versichern.
Page 123 - Grundsätze für die Besetzung der Subaltern- und Unterbeamtenstellen bei den Reichs- und Staatsbehörden mit Militäranwärtern " im hiesigen Lande mit Militäranwärtern zu besetzen sind, vom 2.
Page 127 - Civilversorgungsscheine zu vermerken, bevor dessen Rückgabe erfolgt. Hat die unfreiwillige Entlassung eines Militäranwärters in Folge einer den Mangel an ehrliebender Gesinnung verrathenden Handlung oder wegen fortgesetzt schlechter Dienstführung stattgefunden, so sind die Behörden zur Berücksichtigung des Anstellungsgesuchs nicht verpflichtet. §. 28. Erfolgt das Ausscheiden aus der Stelle freiwillig, aber ohne Pension, so ist dies gleichfalls in dem Civilversorgungsscheine zu vermerken, bevor...
Page 116 - Nc' tleiduüg öffentlicher Aemter von Rechtswegen zur Folge hat. Lautet das rechtskräftige Erkenntnis« nur auf zeitige Unfähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Aemter oder auf eine Strafe, welche die zeitige Unfähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Aemter zur Folge hat, so wird der...
Page 116 - erwirkt, wenn gegen den Inhaber rechtskräftig auf eine Strafe erkannt worden ist, welche die dauernde Unfähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Aemter von rechtswegen zur Folge hat. Lautet da...
Page 116 - Ehemaligen Militärpersonen, welchen der Civilversorgungsschein lediglich um deswillen versagt worden ist, weil sie sich nicht fortgesetzt gut geführt haben, und welchen gemäss einer von der zuständigen Militärbehörde ihnen später ertheilten Bescheinigung eine den Militäranwärtern im Reichs- oder Staatsdienste vorbehaltene Stelle übertragen werden darf; 5.
Page 144 - Arbeit (Maschine etc.). bei welcher sich der Unfall ereignet hat, genau zu bezeichnen, geeignetenfalls unter Beifügung einer erläuternden Zeichnung. Zur Erleichterung der...
Page 15 - Verordnung vom 11. Februar 1875, die Aufrechnung der Tagegelder und Reisekosten bei auswärtigen Dienstgeschäften der Beamten und Bediensteten des Civilstaatsdienstes betreffend, finden auf die Beamten der Untersuchungsanstalten mit der Maassgabe Anwendung, dass die Vorstände der Untersuchungsanstalten unter §. 6 Lit.
Page 116 - Militärbehörde (§• 35) mit einem, den wesentlichen Inhalt des Erkenntnisses wiedergebenden Vermerke versehen. Die Anstellung des Inhabers in einer den Militäranwärtern vorbehaltenen Stelle ist lediglich dem freien Ermessen der betheiligten Behörden überlassen. §. 27. Erfolgt das Ausscheiden aus der Stelle unfreiwillig aus anderen als den im §. S6 bezeichneten Gründen, so sind dieselben in dem Civilversorgungsscheine zu vermerken, bevor dessen Rückgabe erfolgt.
Page 148 - ... oder wenn die Krankheit eine ansteckende ist, oder wenn der Erkrankte wiederholt den auf Grund des §. 6 a Absatz 2 erlassenen Vorschriften zuwider gehandelt hat, oder wenn dessen Zustand oder Verhalten eine fortgesetzte Beobachtung erfordert ; 2. für sonstige Erkrankte unbedingt. Hat der in einem Krankenhause Untergebrachte Angehörige, deren Unterhalt er bisher aus seinem Arbeitsverdienst bestritten hat, so ist neben der freien Kur und Verpflegung die Hälfte des im §. 6 als Krankengeld festgesetzten...

Informations bibliographiques