Tierleben: allgemeine Kunde des Tierreichs, Band 13

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 647 - Fähigleiten. ßlg als Vorschlag für jede folgende Note. Im Aufsteigen der Tonleiter folgten sich die einzelnen Töne immer langsamer, im Absteigen aber schneller und zuletzt außerordentlich rasch. Den Schluß bildete jedesmal ein gellender Schrei, der mit aller Kraft ausgestoßen wurde. Die Regelmäßigkeit, Schnelligkeit und Sicherheit, mit der das Tier die Tonleiter herschrie, erregte allgemeine Bewunderung.
Seite 456 - ... zwischen den Laubmassen zu erkennen; und nur zu oft verkünden ängstliche und zornige Warnungsrufe, dass sie ihren Feind früher entdeckt haben und sich mit hurtigen Sprüngen aus dem Bereiche der Feuerwaffe bringen oder zwischen schützenden Blättern ganz still verbergen und davonschleichen. Obwol sie viel Leichtsinn besitzen und manchmal den Menschen mit erstaunlicher Unbefangenheit betrachten, sind sie doch in der Regel sehr scheu und beim Schmausen wie bei den tollsten Spielen sehr achtsam...
Seite 455 - Bande und ist deshalb in beständiger Unruhe. Nach allen Seiten hin sendet er seine Blicke, keinem Wesen traut er, und so entdeckt er auch fast immer rechtzeitig eine etwaige Gefahr.
Seite 51 - Spannkraft von mehr als 11 bis 12 mm aufzuweisen hat. Auch das Kamel hat unter dem Stich der Tsetsefliege ebenso zu leiden wie die anderen Haustiere. Ganz abgesehen von dem Feuchtigkeitsgehalt der Luft an sich, der dem Gedeihen des Kamels hinderlich ist, ist der Regen für das Tier auch insofern von Nachteil, als durch ihn der...
Seite 501 - Setzt man mehrere dieser kleinen Affen, welche in demselben Käfig beisammen sind, dem Regen aus, und fällt die gewöhnliche Luftwärme rasch um 2 — 3 Grad, so schlingen sie sich den Schwanz um den Hals und verschränken Arme und Beine, um sich gegenseitig zu erwärmen. Die indianischen Jäger erzählten uns, man finde in den Wäldern nicht selten Haufen von 10 — 12 sokher Affen, welche erbärmlich schreien, weil alle auswärts stehenden in den Knäuel hinein möchten, um Wärme und Schutz zu...
Seite 615 - Er war, obwohl sonst gutartig und auch dankbar, ein Ausbund von Tollheit und Unart und hatte sein besonderes Vergnügen daran, aus dem in einem mit Sand gefüllten Kübel an Deck offen brennenden Kochfeuer Brände zu reißen und umherzufchleudern.
Seite 615 - Schlafkästen nahmen und dort auch am Tage verwahrten. So hielt Isabella längere Zeit eine kleine blanke Blechbüchse sehr werth, Pavy ein krummes Holzstückchen, das er unter den lustigsten Capriolen durch Aufschlagen mit der Hand von der Erde in die Luft wirbeln machte. Einst flog es zu weit, so dass Jack sich seiner bemächtigte.
Seite 512 - ... äussersten Gipfel einer Carica Papaya bemerkte, plötzlich mit den Früchten dieses Baumes beladen herabstieg und zur Mutter eilte, um seinen Durst zu stillen. Noch höher aber steigerte sich unser Erstaunen, als wir auch vierfüssige Milchbrüder und Milchschwestern unter den Säuglingen bemerkten, denen die Mutter ebenso bereitwillig, mit gleicher Zärtlichkeit in Blick und Miene die andere Brust reichte, wenn vielleicht das eigene Kind aus der einen schon seine Nahrung sog. Meist waren es...
Seite 525 - Bei ihrem gewöhnlichen Treiben im Walde bleiben die Banden gesondert und kümmern sich bei Begegnungen wenig um einander; treffen sie jedoch auf einem beliebten Fruchtbaume zusammen, dann giebt es Misshelligkeiten und von zornigem Keifen und Gezwitscher begleitete Balgereien. Währenddem versäumen sie indessen nicht, kletternd und springend, zuweilen in den gewagtesten Stellungen an dünnen Zweigen hängend, die begehrten Früchte zu pflücken. Gleich den Graupapageien — mit denen sie ja in der...
Seite 685 - Die starke Entwicklung der Eckzähne beim erwachsenen Schimpansen möchte Neigung zu Fleischnahrung andeuten. Solche zeigt sich jedoch nur, wenn er gezähmt wurde. Anfänglich weist er Fleisch zurück, nach und nach aber verzehrt er es niit einer gewissen Vorliebe.

Bibliografische Informationen