ARGOVIA.

Cover
Historische Gesellschaft Des Kantons Aargau, 1860
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 44 - ... auf seinem Hochsitz und die Halle entlang brannten nach gewöhnlicher Sitte Feuer. Daraus ward ein glühender Eisenkeil genommen, mit dem der Wirth seinem Gaste ein Wettspiel bot. Geirröd warf zuerst, und Thor fing mit seinen Eisenhandschuhen den Keil auf. Er schleuderte ihn zurück und vergeblich barg sich der Riese hinter einer Eisensäule : der Wurf drang hindurch, durchbohrte seinen Leib und flog noch durch die Hauswand in die Erde hinaus. So zum Tode getroffen fand nach Saxo Grammaticus...
Seite xi - Nöthig ein Zusammendränger. Nicht der aus dem Schutt der Zeiten Wühle mehr Erbärmlichkeiten, Sondern der den Plunder sichte, Und zum Bau die Steine schichte.
Seite 133 - ... zu landt angriffen, inen allen abbruch gethon und damit ein solliche herrliche victoriam erlangt. Daher dann von selbiger zeit an der geprauch und ain sonderliche freihait bei denen von Bodmen, das sie järlich zu ainer besondern zeit im jar, so der gangfisch fach am bösten, in ainem jagschiff von Bodmen aubents außfaren, den see so biß geen Costanz nach irem gefalln durchstraifen mit großem jubel und geschrai «Huno, Huno,» zu ewiger gedechtnus des sigs.
Seite 133 - ... aufsfaren, 25 den see bifs geen Costanz nach irem gefalln durchstraifen mit grofsem jubel und geschrai »Huno, Huno.« zu ewiger gedechtnus des sigs. Alsdann so flühen alle vischer vom see und last sich niemands sehen oder von inen ergreifen; dann so das bescheh, were inen derselbig mit leib und guet 30 verfallen , oder es mochten in die von Bodmen nach irem gefallen strafen. Was visch sie underwegen ankomen in laidtschiffen oder anderm, das megen sie alles mit inen hinweg nemen. Sie faren mit...
Seite 41 - Esel gesprochen und geschrieben. Derselbe Name begegnet noch anderwärts. Aargauische Localnamen sind Etzelgraben, Ettenbühl (Hügel bei Kirchleerau), Ettelwald (bei Schneisingen). Heinrich Ezil besitzt den Hof zu Scherz 1273. Aarg. Beitr. 586. Des Riesen Name ist ahd. ezal, edax. Im zerstörten Weissenstein bei Werda, unweit Marburg, hauste ein Riese Namens Essel, und die Wiese an der Stelle, wo der Riese beim Untergang der Burg die goldene Thür derselben in die Lahn versenkte, heisst noch jetzt...
Seite 43 - ... sich gewaltig gegen den Boden. Es gelang; er brach aber hierbei den Töchtern Geirröd's, Gialp und Greip den Rücken, die ihm am Dachgebälk das Genick hatten brechen wollen. Nun ward er vor Geirröd gerufen. Der sass auf seinem Hochsitz und die Halle entlang brannten nach gewöhnlicher Sitte Feuer. Daraus ward ein glühender Eisenkeil genommen, mit dem der Wirth seinem Gaste ein Wettspiel bot. Geirröd warf zuerst, und Thor fing mit seinen Eisenhandschuhen den Keil auf. Er schleuderte ihn zurück...
Seite 25 - die heidnisch arbeit genampt, die nit gar brüechlich zun selben zeit war". So schreibt der Chronist H. Bullinger in seinem hds. Werke, „Verzeichnus der Bullingeren 1568".
Seite 8 - Megara gestorben war, sandte Zeus den Hermes ab, um ihren Leichnam nach der Insel der Seligen abzuholen. Dieser that's und legte an der Leiche Statt einen Stein in den Sarg. Da nun die Träger diesen nicht fortbringen konnten, öffneten sie den Sarg und fanden die Verwandlung. Hinter der Mythe von der Geliebten Unsterblichkeit tritt hier der noch ältere Glaubenssatz hervor, dass die megarensische Göttin in Form eines Steines verehrt gewesen, dass dieser dorten für ihren leiblichen Ueberrest gehalten...
Seite 60 - Steindenkmal des hl. Nonnosius in der Krypta des Freisinger Doms wird ebenfalls gegen Kreuzweh durchkrochen ; auf den daneben stehenden Petersstein legen die Landleute ihre mit Frais behafteten Kinder, ein Heilversuch, der, wie sie glauben, nur auf Leben und Tod geht. In der Geschichte Freisingens von Meichelbeck heisst es darüber : „ Von alten Zeiten her waren im Dome die Leute durch einen Bogen geschloffen, wenn sie Rückenschmerzen hatten.

Bibliografische Informationen