Die Spiele der Thiere

Cover
G. Fischer, 1896 - 359 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 313 - Die Natur war schön, wenn sie zugleich als Kunst aussah; und die Kunst kann nur schön genannt werden, wenn wir uns bewußt sind, sie sei Kunst, und sie uns doch als Natur aussieht.
Seite 90 - It may have been that he was too bright a genius to live long, or it may have been that he took some pernicious substance into his bill, and thence into his maw — which is not improbable, seeing that he new-pointed the greater part of the...
Seite 24 - For my own part, I look upon it as upon the principle of gravitation in bodies, which is not to be explained by any known qualities inherent in the bodies themselves, nor from any laws of mechanism, but, according to the best notions of the greatest philosophers, is an immediate impression from the first mover, and the divine energy acting in the creatures.
Seite 40 - Die Natur mag unsre Organe noch so nachdrücklich und noch so vielfach berühren - alle ihre Mannigfaltigkeit ist verloren für uns, weil wir nichts in ihr suchen, als was wir in sie hineingelegt haben, weil wir ihr nicht erlauben, sich gegen uns herein zu bewegen, sondern vielmehr mit ungeduldig vorgreifender Vernunft gegen sie hinaus streben.
Seite 313 - Es versteht sich wohl von selbst, daß hier nur von dem ästhetischen Schein die Rede ist, den man von der Wirklichkeit und Wahrheit unterscheidet, nicht von dem logischen, den man mit derselben verwechselt — den man folglich liebt, weil er Schein ist, und nicht, weil man ihn für etwas Besseres hält. Nur der erste ist Spiel, da der letzte bloß Betrug ist.
Seite 88 - At first he put the wrong end of the handle into the hole, but turned it round and round the right way for screwing. Finding it did not hold, he turned the other end of the handle and carefully stuck it into the hole, and began again to turn it the right way. It was of course a very difficult feat for him to perform, for he required both his hands to hold the handle in the proper position and to turn it between his hands in order to screw it in, and the long bristles of the brush prevented it from...
Seite 9 - We see that the inferior animals, when the conditions of life are favourable, are subject to periodical fits of gladness, affecting them powerfully and standing out in vivid contrast to their ordinary temper. And we know what this feeling is — this periodic intense elation which even civilized man occasionally experiences when in perfect health, more especially when young. There are moments when he is mad with joy, when he cannot keep still, when his impulse is to sing and shout aloud and laugh...
Seite 335 - War's unrecht, an dem Gaukelbilde mich Der königlichen Hoffnung zu ergötzen? Blieb in der Brust mir nicht der Wille frei, Und sah ich nicht den guten Weg zur Seite, Der mir die Rückkehr offen stets bewahrte? Wohin denn seh ich plötzlich mich geführt?
Seite 92 - Presently one flock near me began singing, and continued their powerful chant for three or four minutes; when they ceased the next flock took up the strains, and after it the next, and so on until the notes of the flocks on the opposite shore came floating strong and clear across the water — then passed away, growing fainter and fainter, until once more the sound approached me travelling round to my side again.
Seite 335 - Wie anders! da des Mutes freier Trieb Zur kühnen Tat mich zog, die rauh gebietend Die Not jetzt, die Erhaltung von mir heischt. Ernst ist der Anblick der Notwendigkeit. Nicht ohne Schauder greift des Menschen Hand In des Geschicks geheimnisvolle Urne.

Bibliografische Informationen