Images de page
PDF
ePub

libertatis. Ad haec de sententiis excommunicationum in vos latis, Ven. Petrus Archiep. Maguntinus princeps noster dilectus absolutionem committendam Decanis et Rectoribus ecclesiarum vestrarum vobis veraciter repromisit et se eisdem velle dirigere literas auctorizabiles et patentes. Et securos vos reddimus quod omnibus Advocatis et fautoribus nostris, tum nobilibus, tum Civitatensibus, vos defensare et condinvare prœcipimus et mouemus, quotiens et quandocunque per vos fuerint requisiti. Datum in Nueremberch vIII Kal. Junii. Regni mostri Anno Primo.

(Tschudi, Chronicon I, 269).

XVIII b.

LETTRE DU ROI LOUIS DE BAVIÈRE ADRESSÉE AUX MEMBRES DE L'EMPIRE.

Münich, 17 juillet 1315.

Ludovicus Dei gracia Rom. Rex semper Aug. Universis sacri Romani Imperii fidelibus... Cum dilecti fideles nostri, Universitas hominum in Urach, in Swiz, et in Underwalden, sint (sicut intelleximus) quibusdam proscriptionum sentenciis...... innodati, nos, propter eorum incorrupte fidei constanciam quam erga nos et sacrum gerunt Imperium, ne diutius ex hujusmodi sentenciis tediumhabeant, seu pericula sustineant,... omnes et singulas proscriptionum sentencias contra dictos homines latas indebite coram quocunque ludices quantum digne possumus, tenore presentium duximus relaxandas, absolventes ipsos nihilominus ab eisdem de regie plenitudine Potestatis. In cujus rei testimonium has conscribi et nostre maiestatis sigillo iussimus communiri. Datum Monaci, xvI Kal. Augusti. Anno Domini M.CCC.XV. Regni vero nostri Anno primo.

(Tschudi, Chronicon I, 269.)

XIX.
SECOND PACTE FÉDÉRAL DES WALDSTAETTEN.
Brünnen, 9 décembre 1315.

ln Gottes namen Amen. Wande menschlicher sin blœde vnd zerganglich daz man der sachen vnd der dinge, div langwirig vnd stete solden beliben, so lichte vnd so balde vergizzet, dur daz so ist ez nutze und notdurftig, daz man die sachen, die dien luten ze fride vnd ze gemache vnd ze nutze vnd ze eren uf gesetzet werdent, mit schrift vnd mit briefen wizzentlich vnd kuntlich gemachet werden.

Dar vmbe so kunden vnd offenen wir, die Lant Lute, von Vre von Swits, vnd von Vnderwalden, allen dien die disen Brief lesent oder hœrent lesen, daz wir — dar vmbe daz wir versehen vnd furkemen die herte vnd die strenge des Cites, vnd wir deste baz mit fride vnde mit gnaden beliben mœchten, vnd wir vnser lip vnd vnser guet deste baz beschirmen vnd behalten mœchten — so han wir vns mit truwen umd mit eiden ewekliche vnd stetekliche ze Semene versichert vnd gebunden, also daz wir, bi vnseren truwen vnd bi vnseren eiden, gelobt vnd gesworn han ein anderen ze helfenne vnd ze ratenne, mit libe vnd mit guete, in vnsere koste, inrent landes vnd vzerhalb, wider alle die vnd wider einenieklichen der vns oder vnser enkeinem gewalt oder vnrecht tete older tuon wolde an libe oder an guote, vnd beschehe dar vber vnser dekeinem dekein schade an sinem libe older an sinem guote, deme sulen wir behulfen sin dez besten so wir mvgen, daz es ime gebezzert oder widertan werde ze minnen oder ze rechte. .

Wir han ovch daz vf vns gesetzet bi dem selben eide, daz sich vnser Lender enkeines, noch vnser enkeiner, beherren sol oder dekeinen herren nemem, ane der ander willen vnd an ir rat. Ez sol aber ein jeglich mensche, ez si wib oder man, sinem rechten herren oder siner rechten herschaft gelimphlicher vnd cimelicher dienste gehorsansin; ane die oder den herren der der Lender dekeins mit gewalt angrifen wolde oder vnrechter dinge genœten wolde; deme oder dien sol man die wile enkeinen dienst tuon vntz daz si mit dien Lendern vngerichtet sint. Wir sin ovch dez vber ein komen, daz der Lender enkeines, noch der Eitgenoze enkeiner, enkeinen eit oder dekein sicherheit zvo dien vzeren tuon, ane der anderen lender oder eitgenozen rat. Ez sol ovch enkein vnser eitgenoz dekein gespreche mit dien vzeren han, ane der ander eitgenoze rat oder an ir vrlovb, die wile vntz daz div Lender vnbeherret sint. Were ovch ieman der der Lender dekeins verriete older hingebe, oder der vorgeschribenen dingen dekeines breche older vbergienge, der sol truwlos vnd meinede sin, vnd sol sin lip vnd sin guot dien Lendern gevallen sin.

Dar zu sin wir vber einkomin daz wir enkeinen Richter memen noch haben suln, der daz Ampt kovfe mit phenningen oder mit anderme guote, vnd der ovch vnser lantman nicht si.

Were ovch daz daz sich dekein Missehelli oder dekein Krieg hvebe oder vfstvende vnder dien eitgenozen, dar zvo suln die besten vnd die witzegesten komen, vnd sulen den krieg vnd die missehelli slichten vnd hinlegen nach minnen oder nah rechte ; und sweder teil daz verspreche, so suln die andern eitgenoze dem andern minnen older rechtes beholfen sin, vf iens schaden der da vngehorsam ist. Wurde ovch dekein stoz oder dikein krieg zwischen dien Lendern, vmdir eines von dem andern weder minne noch recht nemen wolde, so sol daz dritte Lant daz gehorsame schirmen vnd minnen vnd rechtes beholfen sin.

Were ovch daz daz der Eitgenozen dekeiner den andern ze tode slvege, der sol ovch den lip verliesen ; er mvge danne beweren, als ime erteilet wirt, daz er ez notwernde sinen lip getan habe. Ist aber daz er entwichet, swer in danne huset, older hovet, older schirmet

inrent landes, der sol von deme lande varn vnd sol niht wider in daz lant komen, vntz daz in die Eitgenozen mit gemeinem rate wider inladent. Were ovch daz daz der Eitgenozin dekeiner den anderen tvbliche older frevelliche brande, der sol niemer me lantman werden ; vnd swer in huset, older hofet, oder gehaltet, der sol ieneme sinen schaden abe tuon. Were ovch daz daz vnser eitgenoze dekeiner den, anderen mit rovhe oder andersane recht schadegete, vindet mandez guotes icht inrent Landes, da mitte sol man deme kleger sinen schaden abe tuon. Ez sol ovch nieman den andern phenden, er si danne gelte oder Burge. vnd sol dannoch tuon nit wan mit sines Richters vrlovbe. Ez sol ovch ein jeglich man sinem Richtere gehorsan sin vnd sinen Richter ceigen inrent landes, vôr deme er dur recht sule stan. Swer ovch deme gerichte wider stuende oder vngehorsam were, vnd von siner vngehorsami der Eitgenozen dekeiner in schaden keme, so suln in die Eidgenoze twingen daz dien schadehaften ir schade von ime werde abegetan.

Vnde dur daz daz du vorgeschribene sicherheit vnd div gedinge ewig vnd stete beliben, so han wir die vorgenanden lantlute vnd eitgenoze, vonVre, von Swits, vnd von Vnderwalden, vnser Ingesigel gehenket an disen brief, der wart gegeben ze Brunnen, do man zalte von Gottes geburte Drucehen Hundert Jar vnd dar nah in deme Fvmfcehenden Jare. An dem nehesten Cistage nach Sant Niclaus tage.

(Archives du canton de Schwyz.)

[merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Von der eidgnoschaft so wil ich heben an,
des glichen hort noch nie kein man,
in ist gar wol gelungen!
sie hand ein wisen vesten pund,
ich wil uch singen den rechten grund,
wie die eidgnoschaft ist entsprungen.

Ein edel land, gut recht als der kern,
das lit beschlossen zwüschen berg
vilvester dann mit muren,
d0 hub sich der pund zum ersten an,
si hand den sachen wislich getan,
in einem land heisst Ure.

Nun merkent, lieben herren gut,
wie sich der pund zum ersten anhub,
und land uch mit verdriessen,
wie einer must sim eigenen sun

« PrécédentContinuer »