Phänomen Verschwörungstheorien: Psychologische, soziologische und theologische Perspektiven

Cover
Christian Metzenthin
Theologischer Verlag Zürich, 30.10.2019 - 132 Seiten
Verschwörungstheorien sind verführerisch, denn sie versprechen Sicherheit und Durchblick in einer komplex gewordenen Welt. Sie geben ihren Anhängerinnen und Anhängern das Gefühl, aufgewacht zu sein und die Welt zu verstehen. Nicht wenige Verschwörungsgläubige verbreiten ihre zum Teil skurrilen Theorien mit missionarischem Eifer und unbeirrbarer Glaubenstreue. Wie hängen Verschwörungstheorien und Religion zusammen? Und wie können Kirche und Gesellschaft mit dieser Herausforderung umgehen? Der vorliegende Sammelband geht zurück auf die Tagung der Kommission «Neue Religiöse Bewegungen» des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds und beleuchtet Verschwörungstheorien in psychologischer, soziologischer und theologischer Perspektive. Eine Handreichung, wie Fake News und Verschwörungstheorien in Unterricht und Erwachsenenbildung thematisiert werden können, rundet den Band ab.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Vorwort Ruth Pfister
7
Verschwörungstheorien und Religion Wissen Glauben Vertrauen Christian Metzenthin
9
Verschwörungstheorien als Trigger jihadistischer Radikalisierung Miryam Eser Davolio
19
Traue niemandem Was fasziniert an Verschwörungstheorien? Christian Ruch
39
Im Banne des Großen Anderen Die unbewussten Wurzeln von Verschwörungstheorien und Sektendynamik Dieter Sträuli
61
Im Sinnlosen Sinn finden? Theologische Unterscheidungshilfen zum Verschwörungsglauben Matthias Pöhlmann
77
Den Fake erkennen Eine Handreichung für Unterricht und Erwachsenenbildung Christian Metzenthin und Jasmin Schneider
111
Autorinnen und Autoren
131
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen