Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

übrigens werdet Ihr auch zu Menagirung der Salz-Trans port-Kosten auszumitteln suchen, wo Salz-Niederlagen am vor theilhaftesten anzulegen sind, als vor Preußen und Litthauen in Königsberg, vor den obern Theil von Pommerellen in Leba, und wo im Netz-District und an der Weichsel auf der Netze, und solches dem Etats-Ministre von Derschau gehörig anzeigen. Ich bin Euer gnädiger König. Marienwerder, den 8. Juni 1773.

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

1) selbige wegen der bei der Stadt Elbing vorgefundenen An munition, worin solche eigentlich bestehet, annoch anzv zeigen hat. 2) Muß die Verbesserung des Fahrwassers aus Mangel der e. forderlichen Fonds bis künftiges Jahr ausgesetzet bleiben, 3) halten Seine Königl. Majestät die Einrichtung großer Pad kammern vor überflüssig, so lange sich noch keine Kaufleute finden, die sich dazu qualificiren. 4) kann der Elbingsche Jahrmarkt ohne Bedenken auf eine mehr schickliche Zeit verleget werden, 5) 6) und 7) muß vorwaltenden Umständen nach vor der Hand ausgesetzet bleiben, 8) denen Kaufleuten, welche sich in Elbing, Culm und Grau denz ansetzen wollen, kann außer denen gewöhnlichen beneficiis noch die Enrollirungs und Einquartirungsfreiheit ver. sprochen werden. 9) denen Elbingern können nicht anders, als wenn sie bei Pillau Schiffe bauen, beneficia bewilliget werden. Marienwerder, den 8. Juni 1773.

[ocr errors]

1) der c. Kammer, zu Bestreitung der Verpflegungsgelder für die Regimenter mit Anfang jeden Monats . . . . . . . 40,000 Rthlr. – Gr. 2) hieranliegende Diäten-Liquidations des Geheimen Finanzrath Roden von resp. 2708 Rthlr. und 1037 Rthlr. . . . . 3,745 - – 3) Druckerkosten an die Etats– und Ca

[ocr errors]
« ZurückWeiter »