Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

Kammer sich gehörig zu achten.
Potsdam, den 20. Januar 1776.

n

386. Se. Königl. Majestät von Preußen 1c. haben mit dem Bericht vom 14ten d. den abgeänderten Vertheilungs" über die pro 17 zum Retablissement dortiger Städte aus". setzte 100,000 Thlr. erhalten und nunmehro in so weit nic“: dagegen, und kann solcher in der Art verbleiben. In Ansehuo F. derer zu Anziehung und Etablirung nützlicher Profession." destinirten 10.000 Thlr. hingegen verlangen Se. König Mo

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

390. Da Se. Königl. Majestät von Preußen c. Allerdi resolviret, daß die Beurlaubte der Artillerie aus Neupreuße dieses Jahr nicht nach Berlin kommen, sondern dorten exercirc und zu dem Ende wieder bei Conitz und den kleinen Städte der Gegend auf 4 Wochen zusammen gezogen werden sollen. So haben Höchstdieselben solches Dero c. Kammer, umb sich ihr Orts darnach zu achten, hiedurch bekannt machen wollen.

Potsdam, den 2. Februar 1776.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors]

dann die Kammer ihres Orts sich in so weit zu achten, indessen aber auch dafür gehörig zu sehen hat, daß bis dahin diese Leute successive zusammen gebracht werden und dort zur Stelle anlan gen können, es dem Capitaine Gontzenbach daran nicht fehlet vielmehr der Festungsbau immer seinen Fortgang haben kann. Potsdam, den 18. Februar 1776.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »