Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

268. Seine Königl. Majestät von Preußen c. können das von Dero Wespr. c. Kammer unter dem 31ten abgewichenen Monats allerunterthänigst angezeigte Verfahren wegen der dem Stifte MIarienwille ausgesetzten Gratifications-Summe, und daß davon nicht mehr, als die von Dero Ministre von Benoit in Anspruch genommene 30,300 Thlr. in Beschlag genommen, der Ueberrest aber dem Stifte gegen gehörige Quittung, gemeinschaftlich mit der Westpr. Regierung bereits ausgezalet worden, nicht anders, als billigen, und übrigens hiermit genehmigen, daß wegen gleichmäßiger Verabfolgung obiger inne behaltenen Summe die c. Kammer sich mit dem e. v. Benoit noch zuvor gehörig concertiren und einverstehe. Potsdam, den 5. Februar 1775.

[ocr errors]
[ocr errors]

271. Ob der v. Lerchenfeld auf Wargenko nicht eigene Holzung hat? und ob ihm dergl. allenfalls aus denen Königl. Forsten, ohne deren Nachtheil, verwilligt werden kann? darüber

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

den auf das genaueste zu untersuchen, auch zu Wiederherstellung der Dämme ohne Zeitverlust alle Vorkehrung zu treffen. Von denen deshalb nöthigen Kosten sowohl, als auch was denen Ur terthanen, die bei dem Durchbruch Schaden gelitten, zu vergütige, wollen Se. Königl. Majestät von der Kammer pflichtmäßige Anschläge erwarten, wobei derselben zugleich zu erkennen gegeben wird, daß in dem Behuf, vor künftige Trinitatis, nichts angewiesen werden kann. Im übrigen ist es indessen gut, daß es den Niederungen bei Elbing und Marienburg nicht betroffen hat, denn nach Fordon zu kann der Schaden so considerable nicht sein. Potsdam, den 7. Mlaerz 1775.

[ocr errors]

277. Se. Königl. Majestät von Preußen c. haben Dero Westpr. c. Kammer auf den unterm 6ten d. eingesandten Kassen, Extract pro Februar c. hiedurch zu erkennen geben wollen, wie Höchstdieselben die angeführte Ursachen, wegen der die Einnahme überstiegenen Ausgabe, gut und dagegen nichts zu sagen finden, und wird das Minus in den folgenden Monaten schon wieder ge deckt werden können. Ueberdem wird auch die Schiffarth bald wieder den Anfang nehmen, und die Accise - und Zoll- Revenues werden dadurch verbessert werden. Potsdam, den 12. Martii 1775.

[ocr errors]
« ZurückWeiter »