Die deutschen Zeitschriften und die Entstehung der of̈fentlichen Meinung: ein Beitrag zur Geschichte des Zeitungswesens

Cover
J. W. Krüger, 1875 - 446 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 54 - Erdenleben Soll sie im blauen Himmelszelt, Die Nachbarin des Donners, schweben Und grenzen an die Sternenwelt, Soll eine Stimme sein von oben. Wie der Gestirne helle Schar, Die ihren Schöpfer wandelnd loben Und führen das bekränzte Jahr. Nur ewigen und ernsten Dingen Sei ihr metallner Mund geweiht, Und stündlich mit den schnellen Schwingen Berühr
Seite 54 - Nur ewigen und ernsten Dingen Sei ihr metallner Mund geweiht, Und stündlich mit den schnellen Schwingen Berühr im Fluge sie die Zeit. Dem Schicksal leihe sie die Zunge, Selbst herzlos, ohne Mitgefühl, Begleite sie mit ihrem Schwunge Des Lebens wechselvolles Spiel.
Seite 10 - Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
Seite 43 - Wenn, das Todte bildend zu beseelen, Mit dem Stoff sich zu vermählen, Thatenvoll der Genius entbrennt: Da, da spanne sich des Fleißes Nerve, Und beharrlich ringend unterwerfe Der Gedanke sich das Element; Nur dem Ernst, den keine Mühe bleichet, Rauscht der Wahrheit tief versteckter Born ; Nur des Meißels schwerem Schlag erweichet Sich des Marmors sprödes Korn.
Seite 51 - Alles in Deutschland hat sich in Prosa und Versen verschlimmert, Ach, und hinter uns liegt weit schon die goldene Zeit!
Seite 17 - Hier war die Arzenei, die Patienten starben, Und niemand fragte: wer genas? So haben wir, mit höllischen Latwergen, In diesen Thälern, diesen Bergen, Weit schlimmer als die Pest getobt.
Seite 360 - Jeder Deutsche hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck und bildliche Darstellung seine Meinung frei zu äußern.
Seite 53 - Was sie gestern gelernt, das wollen sie heute schon lehren, Ach ! was haben die Herrn doch für ein kurzes Gedärm ! Die Sonntagskinder Jahrelang bildet der Meister und kann sich nimmer genugtun, Dem genialen Geschlecht wird es im Traume beschert!
Seite 51 - Die Gerichtsbarkeit der Bühne fängt an, wo das Gebiet der weltlichen Gesetze sich endigt. Wenn die Gerechtigkeit für Gold verbündet und im Solde der Laster schwelgt, wenn die Frevel der Mächtigen ihrer Ohnmacht spotten und Menschenfurcht den Arm der Obrigkeit bindet, übernimmt die Schaubühne Schwert und Waage und reißt die Laster vor einen schrecklichen Richterstuhl.

Bibliografische Informationen