Die Tell-sage zu dem jahre 1230: historisch nach neuesten quellen beleuchtet

Cover
H.R. Sauerländer, 1864 - 171 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 119 - Welt die Sonne näher scheint, Hat, was die Erde sonst an Seltenheit gezeuget, Die spielende Natur in wenig Lands vereint...
Seite v - unter Stege" im historischen, nicht aber in Tschudi's Sinne, so muß es unter dem alten Grafen Rudolf von Habsburg Statt gefunden haben, in dessen Besitze sich das Thal Uri bis zum 26. Mai 1231 befand.
Seite 151 - ... sol es des ersten bieten den nehsten erben, das sind die, die in billich erbtin, ob er stürbe. Wollent...
Seite 9 - Unn(d) mochtent sy vor grosser ungestümigkeitt das schiff nit wieder zu der blatten noch an das landt pringen. Also hub er sich wider in die lender vno klagte vester dann vor. Also demnach hubent sich groß stritt.
Seite 7 - Iren mutwillen mit gwaltt triben, als ouch Wilhelm tellen beschach der von den landtvögten bezwungen wardt das er sim eigen kindt ein öpfell ab dem houpt müst schiessen, oder wa er das nit hette gethan, so hette er selbs müssen darumb sterben als Ir das hernach wie es Im ergieng werdet hören In einem liedt...
Seite 9 - Und so manlich das er mit gotzhilff zu einer blatten kam, Do schaltet!] er das schiff hinden zu der blatten , die selb blatt...
Seite 14 - Schiff ihm Gefahr drohte, weit eher an der Treib als in Brunnen, wo der Wind immer am heftigsten tobt. Russens Chronik sagt, nachdem der Vogt todt ist: „demnach hubent sich groß stritt.
Seite 139 - ... anderswo gleichfalls vorkommt, ja schon schriftlich im 13. Jahrh. als im 10. begegnet vorkommt — wie kann man da so leicht sich des Gedankens an einen Mythus erwehren ? Auch auf diesem Wege muß man trachten und versuchen, hinter die Sache zu kommen. Nun, Hr. v. L. hat S. 147 selbst gestanden: „Teil und seine That sind und bleiben sagenhaft, zum Jahre 1230 aber weit geschichtlicher.
Seite 3 - ... zugedachte Untergang mit der Schwizertradition, wie sie um die Mitte des XV. Jahrh. lebte, wie wir sehen werden, im Widerspruch. Andere Beweisgründe, um die Tellsthat als wirkliche Thatsache ins Jahr 1230 zu stellen, werden keine gebracht. Es wird auch zugegeben (S. 3), „daß die angebliche Familie Teil in Uri nirgends, weder in Urkunden noch Jahrzeitbüchern, so wenig als ein Hermann Gessler in König Albrecht's Diensten je aufzufinden ist,
Seite 151 - Gleris tag, zuo den sol der vogt kommen, ob er wil, vnd ist das er komt, so sol im der keller des tags als du gedinge sint, ze Imbiffe ze effene geben, vnd wer...

Bibliografische Informationen