Jesus im Talmud

Cover
Mohr Siebeck, 2010 - 318 Seiten
English summary: This is a thorough investigation of the passages about Jesus in the rabbinic literature, mainly in the Babylonian Talmud. In his lucid and accessible book, Peter Schafer examines how the rabbis read and used the New Testament to assert Judaism's superiority over Christianity. The Talmudic texts focus on the virgin birth of Jesus, his behavior as a bad and frivolous disciple, his teachings, the healing capacities Jesus and his disciples possessed, the execution of Jesus and his disciples, and finally his punishment forever in hell. The center of this critique of Jesus and his fate was Babylonia under Sassanian rule, quite in contrast to Palestinian Judaism, which was increasingly threatened by the dominant power of Christianity. German description: In seinem neuesten Buch [Jesus im Talmud] hat Schafer sich nicht nur als ein grossartiger Erforscher antiker und mittelalterlicher judischer Texte erwiesen - das wurde bereits zur Genuge demonstriert -, sondern auch als ein talentierter Autor, aus dessen Handen der Text fliesst wie das Wasser, mit dem die Rabbinen die Torah verglichen haben.Galit Hasan-Rokem in Jewish Quarterly Review 99 (2009), S. 114Schafers faszinierende Studie demonstriert meisterhaft, dass der babylonische Talmud auf christliche Behauptungen uber Jesus von Nazareth antwortet, [...] dass die Uberlieferungen der babylonischen Rabbinen nicht die verqueren Phantasien bornierter Rabbinen [...] sind, sondern faszinierende Rohdiamanten, kurze und oft brutale Meisterstucke, die historische Lektionen von entscheidender Bedeutung mitzuteilen haben.Richard Kalmin in Jewish Quarterly Review 99 (2009), S. 112Nicht zuletzt mit der Klarheit in der Argumentation lost das Buch [a] den Anspruch Schafers, ein allgemeinverstandliches Werk vorzulegen, uberzeugend ein.S.O. in Herder Korrespondenz 62 (2008), S. 269Zudem ist sein Werk - gerade in einer Zeit aufkommenden religiosen Fundamentalismus - auch fur interessierte Laien mit Gewinn zu lesen, bietet es doch Einblicke in die Auseinandersetzungen von Spatantike und Fruhmittelalter, die historisch einzuordnen Aufgabe unserer Zeit ist, damit ein angemessenes Nebeneinander der Religionen erreicht werden kann.Joachim Jeska in Biblische Zeitschrift 52 (2008), S. 297-298
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Familie Jesu
29
Der mißratene SohnSchüler
51
Der frivole Schüler
69
Der Toralehrer
83
Heilung im Namen Jesu
105
Die Hinrichtung Jesu
129
Die Schüler Jesu
153
Die Höllenstrafe Jesu
167
Jesus im Talmud
191
BavliHandschriften und Zensur
261
Nachwort
285
Register
311
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

Peter Schafer, Born 1943; 1968 PhD; since 1998 Ronald O. Perelman Professor of Jewish Studies and Professor of Religion at Princeton University; since 2005 the Director of Princeton's Program in Judaic Studies.

Bibliografische Informationen