Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Die Vermälung der Prinzess Wilhelmine *) mit dem Erbprinzen Friedrich von Baireuth, am 20. November 1731, von der Königinn, wie von der Braut, und also auch vom Könige nicht ganz heiter begangen, brachte endlich die Erlösung des Bruders aus der Gefangenschaft, gleichsam ein Gegengeschenk für die willige Ergebung in des Vaters Wünsche. Am vierten Tage der Hochzeitsfeierlichkeiten wurde der Kronprinz nach Berlin geholt und in seinem hechtgrauen Kleide auf einen, den Neuvermälten zu Ehren gegebenen Ball geführt, wo er, mitten in einer Menuette eintrat und, als er sich durch die Menge der Hofleute drängte, in seinem seltsamen Aufzuge kaum erkannt wurde *). Nun war alles Leiden vergessen; die Freude herrschte, und der König war

1) Mémoires T. 1. p. 302. 296.

2) „Die Größe und die Annehmlichkeit des Geistes dieser Prinzes, welche sie mit dem Licht der Vernunft verband, zog sich, sowie die Bewunderung und Verehrung ihres Bruders, des großen Friedrichs, also auch die Hochschätzung und Liebe ihres Gemals zu. Sie brachte den Geist der wahren Hoheit, der Geselligkeit, und die Liebe zu den Künsten und Wissenschaften mit sich nach Baireuth. Das rohe Wesen, das starke Trinken und die öffentlichen Ausschweifungen wurden durch sie vom Hofe verbannt.“ Friedr. Carl Freih. v. Moser Mannichfaltigkeiten. Zürich 1796. S. 45.

3) Siehe Clef du Cabinet des Princes. A Bruxelles. T. II. Janvier 1732. p. 60.

[ocr errors]

1) Clef du Cabinet. Fevrier 1732. p. 130. 2) Königs historische Schilderungen, S. 256.

/

[ocr errors]

1) „Pour ce que Vous mandez, ou plutót Degenfeld, de la Princesse de Mecklenbourg, ne pourrois – je pas l'epouser ? qu'elle vienne dans ce pays-ci sans plus penser à la Russie; elle auroit une dot de deux ou trois millions de Roubles, et imaginez-Vous, comme je vivrois avec cela: je crois que ce seroit une chose, qui pourroit réussir. La Princesse est Lutherienne, peut-être ne voudroit-elle pas devenir Grecque. – – Je ne trouve aucun de ces avantages auprès de cette Princesse de Bevern etc., siehe Seckendorfs Leben Dhl. 3. S. 250.

[ocr errors]

2) Allgemeine Geschichte der neuesten Zeit. Wien 1817. Bd. 1, S. 13; – Buchholz Geschichte der Kurmark Brandenburg, 5. Thl, S. 111.

[ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »