Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small]

A

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

1) Kornsche Ediktens. Bd. 4. S. 665, Verbot vom 27. April 1752.

2) Auch als „Satisfaction wegen des durch den schwedischen Einfall erlittenen Schadens, worüber das ganze Reich den Kurfürsten zu dedommagiren versprochen.“ S. Beantwortung der sogenannten aktenmäßigen und rechtlichen Gegeninformazion. Anno 1741. S. 77.

3) Seine Gemalinn, Sophie Wilhelmine, Tochter des Markgrafen Georg Friedrich Karl von Kulmbach, starb den 7. Sept. 1749; ihr einziges Kind, die Prinzess Elis, Soph. Magd. geb. den 5. Dez. 1740, war schon

[ocr errors][ocr errors]

Rath Romfeld, den 23. Jun, die Huldigung zu Aurich einnehmen.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Landesakkorden; ja der König verhandelte in der Hauptstadt Aurich, welche nun Sitz einer Krieges- und Domänenkammer wurde, mit - den ostfriesischen Ständen, den 7. Jul 1744 eine, den 31. Jul ratifizirte Konvenzion *), nach welcher die Stände die Besteurung und die Verwaltung der Landesmittel behielten; sie baten aber den

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »