Das unfehlbare Weh der Ewigkeit für die Verächter der Gnaden-Zeit; Mit Grund-erwiesenem Bericht von der Hellen und ihrer Gewißheit von der verzweifelten Hinfahrt verfluchter Seelen an den Ort der Quaal, von der abscheulichen Gestalt und Ungelegenheit selbiges Orts, von derer, so im Tode entschlaffen sind, verächtlichen Auferstehung, schmählichem Gerichts-Stande, Verstossung zur Hellen, und ewig-grausamen Marter-Wesen; Aller Mütter Kindern, Fürnehmen und Geringen, zu treuer Warnung, und Erweckung Christlicher fürsichtigkeit, so wol mit ausführlicher Beschreibung, als vielen Sinn-Bildern, und Kupffer-Figuren

Cover
In Verlegung Wolfgang Moritz Endters, und, 1686 - 1195 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen