Human Compatible: AI and the Problem of Control

Cover
Penguin Books Limited, 08.10.2019 - 352 Seiten

A FINANCIAL TIMES BEST BOOK OF THE YEAR: 'The most important book I have read in quite some time' Daniel Kahneman; 'A must-read' Max Tegmark; 'The book we've all been waiting for' Sam Harris

Humans dream of super-intelligent machines. But what happens if we actually succeed?

Creating superior intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, according to the world's pre-eminent AI expert, it could also be the last.

In this groundbreaking book, Stuart Russell sets out why he has come to consider his own discipline an existential threat to humanity, and how we can change course before it's too late. In brilliant and lucid prose, he explains how AI actually works and its enormous capacity to improve our lives - and why we must never lose control of machines more powerful than we are. Russell contends that we can avert the worst threats by reshaping the foundations of AI to guarantee that machines pursue our objectives, not theirs. Profound, urgent and visionary, Human Compatible is the one book everyone needs to read to understand a future that is coming sooner than we think.

LONGLISTED FOR THE FINANCIAL TIMES & McKINSEY BUSINESS BOOK OF THE YEAR

'Thought-provoking' Financial Times

'Fascinating and significant' Sunday Times

'The most important book on AI this year' Guardian

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Fundierte Einführung in den Aufbau und die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz:Stuart Russell, einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (AI), führt den Leser in seinem neuesten Buch umfassend in das Thema der künstlichen Intelligenz ein.
Durch seine eigenen Forschungen hat Russell den Überblick über alle aktuellen Entwicklungen zur AI. Das versetzt ihn in die Lage, diese miteinander zu vergleichen und in Beziehung zu setzen.
Gegliedert ist das Buch in drei große Blöcke: Der erste davon (Kapitel eins bis drei) beinhaltet die nötigen Grundlagen der Entscheidungs- und Lernfähigkeit sowohl natürlicher als auch künstlicher Intelligenzen. Russell zieht einen Vergleich von der natürlichen zur künstlichen Intelligenz und zeigt, dass beide zum Beispiel mit Belohnungssystemen und Zielen arbeiten. Hier erklärt er den groben Aufbau und die Möglichkeiten aktueller selbst-lernender Algorithmen und die zukünftig nötigen Entwicklungen für allgemeine künstliche Intelligenz (AGI), eine AI, die alle geistigen Aufgaben schneller Lösen kann als ein Mensch.
Der nächste Abschnitt (bis Kapitel sechs) beschäftigt sich mit den Problemen, die aus immer besseren künstlichen Intelligenzen resultieren, und mit der öffentlichen Debatte über diese.
In den restlichen Kapiteln erklärt der Autor drei grundlegende Vorgehensweisen, wie sich die Probleme der Kontrolle über Intelligenzen, die uns intellektuell weit überlegen sind möglicherweise lösen lassen, und inwiefern diese die negativen Auswirkungen von immer intelligenten und besseren AIs verhindern können.
In den vier Anhängen werden einzelne Themen erneut aufgegriffen und anhand von Beispielen näher erklärt, wie der Anwendbarkeit eines Algorithmus’ auf eine gegebene Situation.
Durch die grundlegende Einführung und die leicht verständliche Veranschaulichung an Beispielen macht Russell das Thema allen Interessierten auch ohne Vorwissen verständlich. Durch die weiterführende Erklärungen im Anhang kann man außerdem die Funktionsweise einzelner Programme und die Einteilung dieser genauer und mit mehr technischen Details verstehen. Dies ist allerdings für den Zusammenhang der Kapitel nicht nötig. Er möchte mit diesem Buch die Diskussionen über AI auf eine sachliche Ebene bringen, da diese seiner Meinung nach oft ohne den wissenschaftlichen Hintergrund geführt werden. Er verzichtet deshalb auch bewusst auf zeitliche Prognosen, da diese in Russells Augen zu einer falschen Wahrnehmung und Einschätzung des Themas führen können.
Ich empfehle dieses Buch allen als fundierte Einstiegs-Lektüre über AI, da man einen Überblick über viele Bereiche der künstlichen Intelligenz bekommt und diese gegebenenfalls im Anhang weiter vertiefen kann. Bislang ist das Buch nur auf Englisch erschienen. Dies sollte jedoch nicht von der Lektüre abhalten, da es in gut verständlichem Englisch geschrieben ist und nur eine Handvoll Fachbegriffe beinhaltet, die oft im Deutschen ähnlich verwendet werden.
 

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Stuart Russell is a professor of Computer Science and holder of the Smith-Zadeh Chair in Engineering at the University of California, Berkeley, and an Honorary Fellow of Wadham College, University of Oxford. He has advised Number 10 and the United Nations about the risks of AI. In 1990, he received the Presidential Young Investigator Award of the National Science Foundation, in 1995 he was co-winner of the Computers and Thought Award and in 2005 he received the ACM Karlstrom Outstanding Educator Award. He is the author (with Peter Norvig) of Artificial Intelligence: A Modern Approach, the Number One bestselling textbook in AI which is used in over 1,300 universities in 118 countries around the world. He was born in England and lives in Berkeley.

Bibliografische Informationen