Fernsehwerbung in Deutschland: Analyse unter Berücksichtigung politischer Debatten über Lebensmittelwerbung, minderjährige und prominente Darsteller

Cover
Nomos, 2008 - 463 Seiten
Der Band gehort mit 3.320 analysierten Werbespots aus 26 werbungtreibenden Branchen zu den umfangreichsten empirischen TV-Werbestudien in Deutschland in den vergangenen 30 Jahren. Fur die Studie wurden die deutschen TV-Sender RTL, RTLII sowie PRO7 nach 36 Kriterien analysiert. Besonderes Erkenntnisinteresse: was wird wie, mit wem, in welchem Umfang im deutschen Fernsehen beworben, und wie nachvollziehbar sind fur den Verbraucher die getatigten werblichen Aussagen? Dies erfolgt einerseits vor dem Hintergrund der zunehmenden Werbereglementierungen, aber auch des Vorwurfs, die TV-Werbung wende sich besonders mit Werbung fur weniger gesunde Lebensmittel zu umfangreich an Kinder und Jugendliche und trage damit zu deren zunehmender Fettleibigkeit bei. Wichtige Studienstichpunkte: Lebensmittel- und Suawarenwerbung, Alkoholwerbung, Einsatz Kinder, Jugendliche, Manner, Frauen, Prominente in der TV-Werbung, Einsatz bestimmter Raumlichkeiten (Heilewelt-Bild'), Nachvollziehbarkeit werblicher Aussagen (Stichwort: Health Claims Verordnung der EU). Der Autor schrieb als Journalist u.a. fur DIE WELT, Suddeutsche Zeitung und den Spiegel. Er war Redakteur bei werben&verkaufen sowie Pressesprecher in einem groaen Verlegerverband.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen